Schülerbeirat des Lycée

Der Schülerbeirat der Sekundarstufe II, kurz CVL (Conseil de la Vie Lycéenne) gibt den Schüler/Innen die Gelegenheit, aktiv an den Entscheidungen der Schule teilzunehmen. Er besteht aus 10 Schülern und Schülerinnen der Sekundarstufe II, die für eine Amtsperiode von zwei Jahren von ihren Mitschülern aus der 10., 11., und 12. Jahrgangsstufe gewählt werden. Neuwahlen finden jedes Jahr gestaffelt für die Hälfte der Beiratsmitglieder statt.

Lehrkräfte, Erzieher (CPE – Conseiller Principal d’Éducation – Leiter der Schülerbetreuung – und Schüleraufsicht), Mitarbeiter aus der Verwaltung, dem Sozial- oder Gesundheitsdienst, Techniker, Arbeiter oder Dienstpersonal sowie zwei Elternvertreter können ebenfalls an den Beiratssitzungen teilnehmen. Erwachsene Mitglieder haben jedoch nur eine beratende Funktion und besitzen kein Stimmrecht.

Der Schulleiter hat den Vorsitz in diesem Gremium und wird dabei von einem zuvor zum Vize-Präsidenten gewählten Schüler des Beirates sekundiert. Die Schülermitglieder des CVL wählen jedes Jahr aus ihren Reihen einen hauptamtlichen Schülervertreter und einen Stellvertreter, deren Aufgabe es ist, die Schülerschaft im Verwaltungsrat der Schule zu vertreten.

Der Schülerbeirat der Sekundarstufe beruft mehrmals pro Jahr Sitzungen ein, in denen er sich nach einer genauen Tagesordnung richtet, um Meinungen und Vorschläge zu äußern.

Der CVL muss automatisch in eine Reihe von Angelegenheiten, die das Schulleben der Gymnasiasten betrifft, mit einbezogen werden. So wurde zum Beispiel die Einrichtung der neuen Cafeteria der Gymnasiasten von den Schülern selbst ausgesucht.

Es finden regelmäßig Treffen zwischen den CVL der französischen Schulen im Ausland statt, bei denen die Beiratsmitglieder sich austauschen können – ein Austausch, zu dem die Entstehung der Internetplattform VILA (Schulleben der Gymnasiasten AEFE in Europa) einen entscheidenden Beitrag leistet. http://www.vila-aefe.fr/

Außerdem werden große, übergreifende Projekte in Zusammenarbeit der verschiedenen CVL ins Leben gerufen :
So hat die AEFE zum Beispiel im Jahr 2015 einen Film-Wettbewerb zum Thema « Wie ernähren wir den Planeten im Jahr 2015 ? » gestartet.
Die Schüler des CVL unserer Schule bekamen die Gelegenheit, an der Weltausstellung in Mailand teilzunehmen und dort am 27. Mai 2015 ihren Film « 2050 : La faim de l’humanité ? » – “2050 – Welthunger oder das Ende der Menschheit ?“ vorzustellen.