Science Slam Abend kommt noch

Science Slam Abend kommt noch

portrait_karine_fournierZehn Minuten, um auf der Bühne einem Laienpublikum einen wissenschaftlichen Begriff auf einfache und klare Weise in zwei Sprachen zu erklären: Dieser Herausforderung müssen sich die Schüler stellen, die für den „Science Slam – Abend“ am 29. März 2017 in der Französischen Schule Victor-Hugo im Frankfurt ausgewählt wurden.

 

Frau Karine Fournier, Sie unterrichten Physik auf Englisch an der französischen Schule in Frankfurt und sind die Organisatorin dieses Projekts. Wie sind Sie auf die Idee gekommen, diesen Science-Slam- Abend am Lycée Victor Hugo anzubieten ?

 Letztes Jahr habe ich mit einigen Schülern an einem solchen Abend in der deutsch-französischen Schule von Freiburg (in der Schweiz) teilgenommen. Guillaume Chevallier war der Leiter dieser Veranstaltung.  Es war so ein schöner Abend ! Seitdem ist bei mir die Lust gewachsen, einen Science-Slam-Abend hier am Lycée français in Frankfurt zu organisieren. Es ist ein sehr bereicherndes Projekt, besonders für Wissenschafts- und Sprachlehrer.

Science-Slam-Abende sind nicht jedem ein Begriff. Könnten Sie uns das Prinzip kurz erklären ?

Das Prinzip von „Science Slam“ besteht aus einer Reihe von kurzen Präsentationen über wissenschaftliche Themen. Es geht in erster Linie darum, Wissenschaft und Spaß zu verbinden. Solche Events, die sich zurzeit in Deutschland und Österreich große Beliebtheit erfreuen, sollen die Forschung für jedermann zugänglich machen. Falls Ihr Interesse geweckt wurden, besuchen Sie unsere offizielle Seite auf http://www.scienceslam.de/

Ist es eine Art Wettbewerb ?

Genau. Zuerst werden die besten Schüler von ihren Lehrern ausgewählt, damit sie ihre Schule am Mittwoch, dem 29. März in Frankfurt vertreten. Dann am Abend des 29. März wird jeder Redner vom Publikum sowie von einer Fachjury bewertet. Für die besten Präsentationen sind schöne Preise geplant…

Die Teilnahme welcher Schulen würden Sie sich wünschen ?

 Die Originalität des Events liegt an seiner Mehrsprachigkeit. Jeder Vortrag muss nämlich in zwei Sprachen gehalten werden. Zur Auswahl stehen Deutsch, Französisch und Englisch. Die Mehrsprachigkeit, die einen großen Stellenwert Lycée Français Victor-Hugo (LFVH) hat, soll neue Verbindungen zwischen den Frankfurter Schulen herstellen.

Deswegen würde ich mich sehr freuen, wenn Schulen aus Frankreich, Hessen und aus dem Ausland an unserem Abend teilnehmen würden. Es wäre einfach toll! Für diejenigen, die von außerhalb Frankfurts kommen, bieten wir eine Unterkunft bei den Familien der französischen Schule an.

Karine Fournier kontaktieren

Website des Science Slam (auf englisch)

Beispiele von wissenschaftlichen Vorträge auf der Website Planet-schule.de (auf deutsch)