Die Primarstufe<br>Vor- und Grundschule

Die Primarstufe besteht aus drei Ausbildungszyklen:

  • Im Zyklus 1, der Ecole maternelle (Vorschule), machen die Kinder ihre ersten schulischen Erfahrungen
  • Der Zyklus 2 umfasst die ersten drei Grundschuljahre (CP bisCE2). Hier werden elementare Grundlagenkenntnisse vermittelt.
  • Der Zyklus 3, oder Konsolidierungszyklus, beginnt mit der 4. Grundschulklasse (CM1) und endet mit der 6. Klasse (dem ersten Jahr der Sekundarstufe I – Collège)

Hausordnung herunterladen (auf Französisch)

Le parcours pédagogique
Cliquer pour agrandir

Kindergarten/Die école maternelle

Unterrichtszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag 8 :00-14 :30 Uhr
Mittwoch 8 :00-12 :00 Uhr

Eine Besonderheit des französischen Schulsystems liegt in der Vermittlung elementarster Lerninhalte und erzieherischer Grundlagen schon ab dem Alter von drei Jahren.

Dieser erste Lernzyklus der Primarstufe dauert drei Jahre und besteht aus:

  • der “petite section“ (erstes Vorschuljahr),
  • der “moyenne section“ (zweites Vorschuljahr),
  • der “grande section“ (drittes Vorschuljahr).

Dieser Lernzyklus hat folgende Ziele:

  • Einen strukturierten Tagesablauf und ein passendes Umfeld zu schaffen um die Selbstständigkeit der Kinder zu fördern und sie zu ersten eigenständigen Erfahrungen anzuregen.
  • Die Kinder mit gezielten Entdeckungsmomenten zu konfrontieren damit sie auf spielerische Weise, über Worte, Gruppendynamik, selbständiges Ausprobieren, Erspüren und Ertasten ihren ganz persönlichen Erfahrungsprozess erleben und neue Aktionsmechanismen in Gang setzen können.
  • Im Laufe des Tages Gruppenarbeiten durchzuführen, die je nach gewünschtem Lernziel entweder unter genauer Anleitung der Lehrkraft stattfinden oder innerhalb gewisser Vorgaben oder sogar ganz frei gestaltet werden dürfen.
    Eine möglichst gute Sozialisierung der Kinder und die Entdeckung der Welt (im weitesten Sinne) bilden ein solides Fundament für ihre schulische und persönliche Zukunft.

Zum Erlangen dieser Ziele konzentrieren wir uns auf 5 Schwerpunkte:

  • Der mündliche Ausdruck stellt den wichtigsten Dreh- und Angelpunkt aller Aktivitäten dar. Wir wollen erreichen, dass die Kinder von einem relativ begrenztem Wortschatz auf ein Sprachniveau gelangen, in dem sie strukturierte, aber auch komplexe Sätze mit einem reicheren Wortschatz bilden können.
  • Leben in der Gemeinschaft
  • Durch Körpersprache handeln und sich ausdrücken
  • Die Welt entdecken
  • Gespür, Phantasie und Kreativität fördern und entwickeln

“Petite section“
erste Vorschulklasse

In der “petite section“ werden die Kinder in Vollzeit von einer französischen Lehrkraft und einer deutschen Kinderpflegerin (ASEM) betreut. Die Kinderpflegerin nimmt an allen Aktivitäten teil und unterstützt die Kinder unter Anleitung der Lehrkraft.

“Moyenne section“ und “grande section“
zweite und dritte Vorschulklasse

Auch hier sind sowohl eine französische Lehrkraft als auch eine deutsche Kinderpflegerin in der Klasse anwesend. Die Kinderpflegerin ist bei allen Aktivitäten dabei und unterstützt die Kinder unter Anleitung der Lehrkraft.
Eine deutsche Lehrerin erteilt Deutschunterricht, der in die verschiedenen Aktivitäten integriert wird. Es finden 6 bis 7 Unterrichtseinheiten pro Woche statt.

Die Grundschule (école élémentaire)

Unterrichtszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag : 8 :00 -14 :30 Uhr
Mittwoch : 8 :00-12 :00 Uhr

In der Grundschule stehen der Erwerb fundierter Kenntnisse der französischen und der deutschen Sprache, mathematischer Grundlagen sowie Staatsbürgerkunde im Vordergrund. Allerdings wird auch dem Sprachunterricht, Sport, Wissenschaften, Kunst und Kultur, Informatik, Technologie und Sozialkunde ein wichtiger Platz eingeräumt.

Die Grundschule des LFVH bietet zwei Ausbildungszüge zur Auswahl an:

  • Der bilinguale Zug F (Französisch)
  • Der bilinguale Zug D (Deutsch)

Au LFVH, deux cursus sont proposés à l’école élémentaire :

  • le bilingue F (Français)
  • le bilingue D (Deutsch/Allemand)

EIGENSCHAFTEN DES BILINGUALEN FRANZÖSISCHZUGES

Der Deutschunterricht ist gefächert
(Beispiel : Alle CM1-Klassen haben zur selben Zeit Deutschunterricht)

  • Dies ermöglicht die Einteilung der Schüler/Innen in Kompetenzgruppe.
  • In der ersten und zweiten Klasse (CP und CE1) findet der Deutschunterricht alternierend in halben Gruppen statt : So erhält eine Hälfte der Klasse Deutschunterricht, während die andere Hälfte bei der französischen Klassenlehrkraft bleibt (und umgekehrt). Auf diese Weise erlernen die Kinder nicht nur Deutsch, sondern auch Lesen oder Rechnen in kleinen Gruppen.
  • Die Kinder der Kompetenzgruppe Deutsch als Muttersprache (Gruppe 3) folgen im Sprachunterricht dem selben Lehrplan, wie die Kinder des bilingualen Deutschzuges und benützen die offiziellen Lehrbücher des Bundeslandes Hessen.

Deutsch- und zweisprachiger Unterricht (DNL) in Sachkundefächern und Geometrie

  • Der Unterricht wird in deutscher Sprache abgehalten, jedoch in Beisein der französischen Lehrkraft, die sicherstellt, dass alle Schüler/Innen die Lerninhalte verstanden und das Lernziel des Sachfaches erreicht haben.
  • Gleichzeitige Erweiterung des Wortschatzes in beiden Sprachen
  • Sprachunterricht mit den offiziellen Schulbüchern des Bundeslandes Hessen

Schullaufbahnorientierung am Ende der fünften Klasse (CM2)
Die Kinder der Gruppe 3 – Deutsch als Muttersprache – haben die Möglichkeit, am Collège ab der 6. Klasse den internationalen Zug zu wählen.

EIGENSCHAFTEN DES BILINGUALEN DEUTSCHZUGES

  • Der Französischunterricht findet in ganzen Klassen statt.
    Die Klasse wird nicht in Gruppen unterteilt.
  • Der Deutschunterricht findet ebenfalls in ganzen Klassen und mit einer einzigen Lehrkraft statt.
    Es gibt keine Klassenunterteilung für den Deutschunterricht
  • Der bilinguale Deutschzug ist, im Rahmen der verfügbaren Plätze, den Kindern vorbehalten, die Deutsch als Muttersprache sprechen oder deren Kenntnisse gleichwertig sind.
  • Wie die Schüler/Innen der Gruppe 3, so folgen auch die Schüler/Innen des bilingualen Deutschzuges im Sprachunterricht und den DNL-Fächern dem offiziellen Lehrplan des Bundeslandes Hessen.
    Der Sprachunterricht richtet sich nach den Lehrbüchern des Bundeslandes Hessen
  • Schullaufbahnorientierung am Ende der fünften Klasse (CM2) :
    Die Schüler/Innen haben die Möglichkeit, am Collège ab der 6. Klasse den internationalen Zug zu wählen.

Vergleichstabelle der Unterrichtszeiten in den bilingualen Französisch- und Deutschzügen

Wöchentliche Anzahl der 45minutigen Unterrichtseinheiten:
(*DNL : Sachkunde und Geometrie)

Bilingual F, 1.-2. Kl.
Auf Französisch: 22
Deutsch u. DNL: 8
Sport u. Musik auf Deutsch: 3
Englisch: 0

Bilingual D, 1.-2. Kl.
Auf Französisch: 18
Deutsch u. DNL: 12
Sport u. Musik auf Deutsch: 3
Englisch: 0

Bilingual F, 3. bis 5. Kl.
Auf Französisch: 20
Deutsch u. DNL: 8
Sport u. Musik auf Deutsch: 3
Englisch: 2

Bilingual D, 3. bis 5. Kl.
Auf Französisch: 18
Deutsch u. DNL: 10
Sport u. Musik auf Deutsch: 3
Englisch: 2

BCD – Bibliothek und Dokumentationszentrum

Lesespaß von Anfang an!

Die BCD (Bibliothèque et Centre de Documentation) ist als Bibliothek und Dokumentationszentrum auf die Bedürfnisse der jüngeren Schüler ausgerichtet.

Alle Klassen der Vor- und Grundschule besuchen die BCD einmal pro Woche zusammen mit einer Lehrkraft, um dort Übungen zu machen oder in entspannter Atmosphäre Bücher und Geschichten zu entdecken.

Die dort angebotenen Aktivitäten fördern die Fähigkeit, Informationen zu recherchieren, wecken die Neugier und vermitteln den Spaß am Lesen.

Ein Bibliotheksbestand von 11 000 Dokumenten

Im Bestand unserer BCD befinden sich 11 000 Werke: Bände, Romane, Comics, Dokumente, Gedichtbände sowie Zeitschriften. In den letzten Jahren wurde er noch durch hochwertige deutschsprachige Literatur und erstklassige Buchreihen sowie durch französischsprachige Bücher aus den Lektürelisten der Rallye lecture – Lesewettbewerbe für die Kinder aus dem 2. und 3. Ausbildungszyklus bereichert.
Die Bibliothek verfügt außerdem über ein interaktives digitales Smartboard und über vier Computer für praktische Rechercheübungen.
Schon ab der “Moyenne Section“, der zweiten Vorschulklasse, haben die Kinder die Möglichkeit, sich bei ihren Besuchen in der BCD französisch- und deutschsprachige Bücher und Bände auszuleihen.

Je suis un bloc de texte, cliquez sur le bouton \“éditer\“ pour me modifier. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.