Victor-Hugo-Preis

Victor-Hugo-Preis

Der Victor-Hugo-Preis wurde ins Leben gerufen, um Projekte von Klassen oder Schülergruppen zu belohnen und zu finanzieren.  Die Finanzierungsanträge müssen bis spätestens Ende November gestellt werden. Die Jury besteht aus den Eltern, die die Preisverleihung organisieren, der Schulleitung sowie wenn möglich, ein oder zwei Lehrkräften, die an keinem der Projekte beteiligt sind. Die Jury wählt dann die besten Vorschläge aus. Kurz vor Weihnachten werden die glücklichen Gewinner benachrichtigt und haben dann sechs Monate Zeit, ihr Projekt in die Tat umzusetzen. Die ausgewählten Schüler und Schülerinnen erhalten den Victor-Hugo-Preis sowie die Erstattung ihrer Projektkosten bis zu einer Höhe von 1000 €. Alle Altersstufen, von der Vorschule bis zur Sekundarstufe, dürfen an dem Wettbewerb teilnehmen. Die Lehrkräfte haben dabei eine Beraterrolle für die Kinder, und helfen ihnen, anhand einer Idee ein Konzept zu entwickeln. Der erzieherische, künstlerische, technische, wissenschaftliche, soziale, wirtschaftliche, literarische, sportliche und / oder kulturelle Aspekt des Projektes muss dabei herausgearbeitet werden. Außerdem muss der Erfindergeist und die Tatenkraft der Gruppe zur Geltung gebracht werden.