Feier der Frankophonie – Lesung von Olivier Sillig

Feier der Frankophonie – Lesung von Olivier Sillig

Mittwoch, 16. März, 19:30 Uhr, Buchhandlung Weltenleser, Oeder Weg 40, 60318 Frankfurt

Lesung in Rahmen der Feier der Frankophonie. Durch den Abend mit dem Schweizer Schriftsteller Olivier Sillig führt seine Übersetzerin Claudia Steinitz.

Mit einem Baby auf dem Arm wandert Stjepan durch die Verwüstung des Balkankriegs. Hardouin, sein Urahn im Geiste, zieht mit einem Jahrmarktswagen voll eigenartiger Gestalten durch das Europa des ausgehenden Mittelalters. Bauernsohn und Soldat der eine, verstoßener Theologe und Philosoph der andere – beide versuchen, der Grausamkeit der Welt mit Anstand und Menschlichkeit entgegenzutreten.

In seinen Romanen Skoda und Schule der Gaukler (La Cire perdue) erzählt der Schweizer Autor Olivier Sillig, wozu der Mensch imstande ist, im Schlimmsten wie im Besten.

Veranstalter: Consulat Général de Suisse à Francfort, Consulat Général de France à Francfort, l’Institut Franco-Allemand (IFRA)/Institut Français.
Mit Unterstützung von: Weltenleser Buchandlung und Air France 

© Foto Philippe Pache-Bilger Verlag