Treffen mit Dany Laferrière – „Tagebuch eines Schrifstellers im Pyjama“

Treffen mit Dany Laferrière – „Tagebuch eines Schrifstellers im Pyjama“

Mittwoch 27 April, 20 Uhr – 21.30 Uhr, 7,-€

Romanfabrik
Hanauer Landstraße 186
60314 Frankfurt

Am Mittwoch, 27. April ist Dany Laferrière in der Romanfabrik zu Gast.
Er wurde in Haiti geboren, lebt seit über 30 Jahren im Exil in Québec (Kanada), hat zahlreiche Roma­ne veröffentlicht und ist einer der wichtigsten französisch­sprachigen Autoren unserer Zeit. Im letzten Jahr hat ihn die Académie Française von Paris in ihre Reihen aufgenommen.

Das Tagebuch eines Schriftstellers im Pyjama ist sein zweites Werk, welches ins Deutsche übersetzt wurde und 2015 im Wunderhorn Verlag erschien. In diesem Roman begleitet der Leser den Autor auf einer Reise durch die Literatur und um die Welt. Er begegnet einem Schriftsteller, der es nicht nur durch seinen Erfolg, sondern auch durch seine Texte schafft, Stereotype und kulturelle Vorurteile zu durchbrechen.

Bei seinem Auftritt in Frankfurt wird sich Laferrière mit Michael Hohmann auch über Werke deutscher Schrift­steller unterhalten. Dadurch soll ein uns unbekannter Blick auf die Literatur beleuchtet werden: Wie nimmt ein schwarzer Autor aus Haiti, einem der ärmsten Länder der Welt, der seit seiner Kindheit und Jugend liest, die deutsche Literatur wahr?

Die Lesung und das Gespräch finden in französischer und in deutscher Sprache statt. Die Reise wird vom Institut Français d’Allemagne unterstützt und der Auftritt vom Institut Franco-Allemand (IFRA).

Reservierung empfohlen:
069 49 08 48 28
reservierung@romanfabrik.de