Treffen der 3. und 4. Klassen mit der Autorin Clotilde Perrin

Treffen der 3. und 4. Klassen mit der Autorin Clotilde Perrin

von Mélanie Kamlet, Klassenlehrerin (4. Klasse – CM1)

Am 11. und 12. Januar 2016 besuchte die Autorin und Illustratorin Clotilde Perrin uns diesseits des Rheins und verzauberte die Schüler und Schülerinnen der dritten Klassen (CE2) mit ihren Geschichten. Sie erzählte den Kindern, woher sie ihre Ideen bekommt (z.B. aus der Betrachtung von Gemälden oder Kindern, die ihre Bücher verkehrt herum lesen…) und gewährte ihnen so einen Einblick in ihre Traumwelt voller rätselhafter Bilder.
Indem sie die Kinder ein Teil ihrer “Zeichnungen, die machen, das man sich Fragen stellt und  auf die Reise geht“ werden ließ, ist es ihr gelungen, ihren fragenden Blick auf die Welt direkt mit ihnen zu teilen.
Die Liebe zum Detail machte Clotilde Perrin zu dem, was sie heute ist. Sie erklärte, wie sie ihr Leben mit den Figuren aus ihren Büchern teilt und diese ihr deshalb so vertraut sind, dass sie ihren Ausdruck mühelos mit solch minutiöser Genauigkeit nachempfinden kann.
Schließlich durften die staunenden Schüler und Schülerinnen einmal selbst ausprobieren, wie schwierig die Arbeit eines Künstlers sein kann: Gemeinsam bastelten sie ein Leporello (Faltbuch) mit Tusche nach dem Vorbild ihres Buches “Au même instant sur la terre“.
Nun sind die Kinder gespannt auf das neue Buch von Clotilde Perrin: “à l’intérieur des méchants“. Schon der Titel weckt bereits Phantasien.

In Zusammenarbeit mit der Initiative „Auteurs à l’école“ (Autoren auf der Schulbank) des UPEA.