Verkehrssicherheit / Schülerlotsen

Verkehrssicherheit / Schülerlotsen

Kinder und Jugendliche sind auf der Straße nicht nur am meisten gefährdet, sondern gleichzeitig auch die Fahrer und Verkehrsteilnehmer von morgen. Deshalb ist Verkehrserziehung von klein an besonders wichtig, damit die Kinder schon frühzeitig richtiges Verhalten im Straßenverkehr lernen. Die Schule spielt dabei eine maßgebliche Rolle.

Gemäß den Vorgaben des nationalen Bildungsministeriums finden am Lycée Français Victor Hugo verschiedene Initiativen zur Verkehrssensibilisierung unserer Schüler und Schülerinnen statt.

Eine dieser Initiativen ist das Schülerlotsenprojekt, eine Gruppe von Schülern und Schülerinnen, die sich jeden Tag bemühen, den Verkehr rund um die Schule und auf dem Parkplatz zu verbessern und sicherer zu machen. Das Engagement dieser Kinder und der Eltern, die sie bei ihrer Mission begleiten, ist ein wertvoller Beitrag für unsere Schule.

Das Projekt Fahrradführerschein in der 4. Klasse wird im Anschluss an den Fußgängerschein in der 3. Klasse durchgeführt und soll die Grundschüler mit dem Thema Verkehrssicherheit vertraut machen.

Im Collège sind die ASSR (Attestation Scolaire de Sécurité Routière – Schulbescheinigung für Verkehrssicherheit) in der 7. und 9. Klasse fester Unterrichtsbestandteil. Damit können die Verkehrssicherheitskenntnisse, die die Schüler und Schülerinnen im Laufe ihrer Schullaufbahn erworben haben, anhand der Lehrpläne der verschiedenen Fächer geprüft werden.

Dank dieser Maßnahmen können die Kinder sich gute Kenntnisse der Gefahren und Regeln für die verschiedenen Verkehrsteilnehmerarten aneignen: Fußgänger, Fahrradfahrer, Motorradfahrer, KFZ-Beifahrer, zukünftiger Autofahrer. Diese Kenntnisse helfen, den Zusammenhang zwischen der Verkehrsregel, der Gefahr und dem Unfall besser zu erkennen.