Krankenstation

Die Schulkrankenschwestern sind für die Präventionspolitik des LFVH zuständig und empfangen im Laufe des Tages Schülerinnen und Schüler, deren Zustand eine medizinische Betreuung erfordert.

Aufgaben des Krankenpfleger

  • Die vom Ausschuss für Gesundheits- und Bürgererziehung (CESC) erarbeitete Präventionspolitik umsetzen

  • Kranke Schülerinnen und Schüler empfangen, anhören, bewerten, beraten, beruhigen, informieren

  • Schülerinnen und Schüler können bei chronischen Krankheiten ihre vom Arzt verschriebenen Medikamente in der Krankenstation einnehmen.

  • Pflege und Notfälle organisieren und verwalten

  • In Zusammenarbeit mit dem Leiter der Schulkantine auf eine ausgewogene Ernährung achten

  • Bei gefährdeten Kindern eingreifen und diese melden

  • Bei übertragbaren Krankheiten handeln

  • An den Vorkehrungen zur Bewältigung schwerer Unfälle teilnehmen

Die Krankenschwestern sprechen daher regelmäßig in den Klassen an der Seite der Lehrkräfte über Themen wie Zusammenleben, Erziehung zum affektiven und sexuellen Leben, Körperhygiene…

Behandlung der Schüler von der Krankenstation

Die Familien werden gebeten, jedes Kind mit Symptomen vor Beginn des Schultages zu Hause zu behalten, insbesondere um das Risiko einer Ansteckung zu verringern.

  • Die Schülerinnen und Schüler der Vorschulklassen müssen von einer erwachsenen Person (Lehrerin oder Kindergärtnerin) in den Krankenflügel gebracht werden. Nach der Behandlung werden die Schüler auf die gleiche Weise in die Klassen zurückgebracht.

  • Die Schüler der Grundschulklassen werden auf dem Hin- und Rückweg von einem Klassenkameraden begleitet.

  • Die Eltern erhalten per E-Mail eine Nachricht im Elternbereich auf Pronote mit der Information über den Besuch des Krankenflügels. Darin werden der Grund für den Besuch, die Behandlung und/oder die Pflege des Schülers angegeben.

  • Schüler der Mittel- und Oberstufe müssen sich mit ihrem Schulheft im Krankenzimmer melden. Dieses wird von der Krankenschwester mit einem Vermerk versehen und anschließend von der Vie Scolaire abgestempelt, bevor sie in die Klasse zurückkehren.

  • Wenn der Gesundheitszustand des Kindes es erfodert (Fieber, schwere Verletzungen... ) werden die Familien so schnell wie möglich informiert und die Krankenschwester bittet die Eltern, sich um das Kind zu kümmern.

Die Krankenschwestern

LFVH Infirmiere 1

Véronique Chamonin

Krankenschwester

infirmerie@lfvh.net
Tel. : 069 74 74 98 – 140

LFVH Infirmiere 2

Salima Aggoune

Krankenschwester

Infirmerie@lfvh.net
Tel. : 069 74 74 98 – 140

Stundenpläne

Montag 9.00 -13.30 Uhr
Dienstag 9.00 – 15.00 Uhr
Mittwoch 9.00 – 15.00 Uhr
Donnerstag 9.00 – 13.30 Uhr
Freitag 9.00 – 15.00 Uhr